Chaps

  1. Übersicht
  2. 4
  3. A
  4. B
  5. C
  6. D
  7. E
  8. F
  9. G
  10. H
  11. I
  12. J
  13. K
  14. L
  15. M
  16. N
  17. O
  18. P
  19. Q
  20. R
  21. S
  22. T
  23. U
  24. Ü
  25. V
  26. W
  27. Z

Man unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Modellen:

  • Mini- oder Wadenchaps

Sie bedecken das Bein nur bis zur Wade und dienen als Stiefelersatz. Minichaps sind in verschiedenen Wadenweiden erhältlich und werden zu Stiefeletten oder festem Schuhwerk getragen. Durch das unkomplizierte An- und Ablegen haben sie sich auch bei Freizeitreitern etabliert. Man muss keine engen Stiefel anziehen, sondern kann einfach die Wadenchaps überziehen – zur Not auch einfach zur Jeans.

  • Vollchaps

Vollchaps dienen Western- und Freizeitreitern als Reithosenersatz, da man sie über Jeans und Stoffhosen getragen werden können. Sie verfügen über einen offenen Schritt, sind am Bund verstellbar und sollen eng am Bein anliegen. Sie werden aus Glatt- oder Wildleder gefertigt. Ihr Ursprung liegt in den Beinkleidern der Cowboys, die sie unter anderem als Schutzbekleidung während des Viehtriebes nutzten. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Varianten in Material und Schnitt je nach Herkunftsregion. Für Westernturniere werden reich verzierte Showchaps verwendet.


Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.