0 0
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Outdoor Pferdedecke

Reitbekleidung, Reitsattel oder Pferdepflegeartikel, all das kann man günstig im Online-Shop von Albenisa kaufen. Aber auch wer Pferdedecken kaufen will, wird von dem großen Angebot bei Albenisa begeistert sein. Diese Decken gibt es in vielen unterschiedlichen Größen, sodass man sein Pferd passgenau ausstatten kann.

Outdoor Pferdedecken, wozu braucht man sie?

Es gibt eine große Anzahl unterschiedlicher Pferdedecken mit verschiedenen Funktionen. So muss sich der Pferdehalter erst einmal selbst überlegen, welche Decke sein spezielles Pferd braucht und welche wirklich sinnvoll ist. Allgemein hat eine Pferdedecke eine Schutzfunktion. So gibt es Fliegen- und Ausreitdecken, Abschwitzdecken, Winter- und Sommerdecken, Regen- und Longierdecken und so weiter. Außerdem beinhaltet das Sortiment ganz unterschiedliche Farben und Materialien.

Abschwitzdecken

Natürlich braucht ein Pferd nicht eine Sammlung verschiedener Pferdedecken, eine Abschwitzdecke ist aber unerlässlich. Diese wird dem Pferd nach getaner Arbeit aufgelegt und dient der Abtrocknung des Pferdes. Deshalb sind diese Decken grundsätzlich aus Fleecestoff, da dieser den Pferdeschweiß gut nach außen transportiert. Abschwitzdecken haben aber ebenso eine wärmende Funktion, genau wie Winterdecken. Albenisa führt eine große Auswahl an Fleecedecken, auch so bekannter Marken wie Kavalkade, Eskadron und Pfiff.

Winterdecken

Eine Winterdecke ist für das Pferd wichtig, da sie auf der Innenseite warm und weich wattiert sind und eine wasserdichte Oberfläche haben. Das hält die Pferde im Winter kuschelig warm und vermeidet, dass das Tier bei der Außenhaltung allzu nass wird. Die Pferdedecken sind meist mit Schnallen versehen, die einen guten Sitz am Körper gewährleisten. Diese Decken gibt es in jeder Preisklasse und für jede modische Ausrichtung. Sehr trageangenehm ist zum Beispiel die Pfiff Winterdecke Greely. Die ist wasserdicht, großzügig geschnitten mit weichem Widerristpolster, hat keine Rückennaht und eine ausgeprägte Gehfalte.

Regendecken schützen die Pferde auch bei schlechtem Wetter.

Regendecken sind ganz besonders leicht, wind- und wasserdicht und halten das Tier dank eines weichen Innenfutters auch noch warm. Regendecken sind vor allem wichtig, wenn man seinem Pferd trotz schlechten Wetters den Weidegang ermöglichen will. Sie sind auch für den Offenstall und den Pferdetransport zu Turnieren bestens geeignet.

Fliegenpferdedecken schützen vor Plagegeistern

Eine Fliegenpferdedecke ist vor allem nötig, wenn das Pferd auf einer Weide ist, die stark von diesen Plagegeistern heimgesucht wird. Fliegendecken sollen vor allem luftig, leicht und atmungsaktiv sein, damit das Pferd nicht schwitzt. Indem sie besonders engmaschig verarbeitet sind, können keine Insekten eindringen. Die Fliegendecken sollten vor allem ein integriertes Halsteil haben, das den empfindlichen Halsbereich schützt und einen Bauchlatz. Die Fliegendecke Zebra wird dabei besonders empfohlen, da diese durch das Muster effektiver schützen sollen als andere Decken. Diese Decken eignen sich sowohl für die Weide als auch für die Box.

Eine Sommerdecke für das Pferd?

Sommerdecken sind meist aus einem leichten und stabilen Baumwolle/ Polyestergemisch. Sie sind für kühle Nächte im Herbst und für kalte Tage im Frühjahr gedacht. Sie sind meist weder wind- noch wasserdicht und deshalb nicht für schlechtes, feuchtes Wetter geeignet. Eine solche Sommerdecke ist die Decke Madrid von Busse.