0 0

Was ist beim Kauf von Sicherheitsreitwesten zu beachten?

Im Reitsport zeichnet sich erfreulicherweise eine Tendenz zu mehr Sicherheit ab. So hat sich der Reithelm in den letzten Jahren bei Ausritten und Turnieren aus Sicherheitsgründen etablieren können, bei den Sicherheitswesten hat diese Entwicklung erst begonnen. Wer noch keine Schutzweste trägt, sollte sich einmal online, im Shop von Albenisa umsehen. Dort gibt es günstig online ein breites Angebot an Schutzkleidung in den unterschiedlichsten Größen zu kaufen. Was man im Shop aus dem großen Angebot zu kaufen beschließt, wird einem in kürzester Zeit bequem bis an die Wohnungstüre geliefert.

Worauf ist beim Kauf einer Reitweste zu achten

Vor dem Kauf sollte man sich zuerst über die gängigen Schutzwestensysteme informieren und dann entscheiden, welche man kauft. Besondere Sorgfalt ist auf die Auswahl der benötigten Größe zu verwenden, denn nur wenn die Sicherheitsreitweste genau passt, kann sie auch optimal schützen. Dafür ist der Brust- und Taillenumfang nebst dem Abstand von Taille und Schulter genau zu messen und dann mit der Größentabelle von Albenisa zu vergleichen. Natürlich sind die Preise dafür sehr unterschiedlich. Doch jedes System ist sicherer wie ein Reiten ohne Schutzweste.

Welche Sicherheitsreitwesten gibt es?

Sicherheitswesten sind in drei Schutzklassen erhältlich. Level 1 bietet einen Grundschutz, Level 2 deckt ein mittleres Sturzrisiko ab und Level 3 bietet einen besonders hochwertigen Schutz. Die Sicherheitswesten werden üblicherweise über der normalen Reitkleidung getragen und schützen sowohl den vorderen als auch den hinteren Oberkörper. Bei Albenisa gibt es günstig Panel- und Softshell Sicherheitswesten, Swing Bodyprotectoren und Airbag Westen. Modelle wie zum Beispiel der Rückenschutz Precto 3000 ist ein spezieller, kaum spürbarer Rückenschutz aus elastischem Weichschaum, der die Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Die aus 100 Prozent Polyester gefertigte Weste ist atmungsaktiv mit einer hautfreundlichen Oberfläche, die keinen Hitzestau entstehen lässt. Die Airbag-Sicherheitsreitwesten sind Weiterentwicklungen herkömmlicher Schutzwesten, die Luftkammern enthalten, die sich über eine Gaskartusche mit Luft befüllen. Die Westen sind mit dem Sattel verbunden und bei einem Sturz vom Pferd wird der Mechanismus ausgelöst, sodass der Reiter durch diese Luftkissen sanfter auf dem Boden aufschlägt. Diese Sicherheitswesten bieten einen sehr guten Schutz, sind aber in der Anschaffung fünf bis zehn Mal teurer als herkömmliche Westen.

Welche Vorteile haben Reitwesten für den Reiter?

Sicherheitsreitwesten schützen vor Hals- und Wirbelsäulenverletzungen, welche sehr schwerwiegende Folgen für den Reiter haben können. So ein Schutz ist nicht in Gold aufzuwiegen.